Melde Menschenhandel!

Was kann ich tun?

Die Politik, Strafverfolgungsbehörden und Hilfseinrichtungen stehen vor einer schwer lösbaren Aufgabe. Durch Razzien von Zoll (FKS) und Kriminalpolizei werden Fälle aufgedeckt, doch zur Verurteilung der Täter kommt es aufgrund der mangelnden Beweise oft nicht.

Ansätze

  • Sollten Sie Zeuge eines Vorfalls sein, versuchen Sie möglichst genaue Informationen zu gewinnen. Sachlichkeit und genaue Schilderung ist für die spätere Ermittlung und Täterverurteilung wichtig.
  • Wenn Sie einen direkten Kontakt zu einem Opfer haben, versuchen Sie durch Gespräche die Person und Umstände besser kennenzulernen & vorsichtig abzuklopfen, ob da wirklich Menschenhandel/Sklaverei vorliegen könnte
  • Helfen Sie mit, durch Ihren Hinweis oder Beispiel Licht ins Dunkel zu bringen! Machen Sie eine Meldung auf dieser Seite. Im Zweifel oder bei akuter Gefährdung gehen Sie bitte zur Polizei oder rufen Sie beim Zoll (Finanzkontrolle Schwarzarbeit) an.
  • Sensibilisieren Sie Ihre Nachbaren, Freunde, Arbeitgeber, wenn Sie ein Fallbeispiel erlebt oder gehört haben oder Ihnen etwas verdächtig vorkommt, oftmals genügt das, um künftig besser hinzuschauen.
  • Dramatisieren Sie bitte nicht und setzen auch keine falsche Gerüchte in Gang, das hilft keinem.
  • Schweigen Sie nicht, wenn Ihnen etwas komisch vorkommt, vielleicht sind Sie der einzige Kontakt zur Außenwelt für die betroffene Person